Ohne backen! Schwarzwälder Kirsch-Rolle

Wenn Ihr jetzt lest, dass eine Schwarzwälder Kirsch-Rolle der liebste Kuchen vom Vorkoster ist, lächelt Ihr vielleicht still in Euch hinein und denkt „Das hat sie doch schon einmal geschrieben…“.No Bake Schwarzwälder Kirsch

Wenn dem so ist, zolle ich Euch höchsten Respekt, denn das ist schon eine ganz Weile her. Vor knapp 2 Jahren habe ich mein Rezept für eine Schwarzwälder Kirsch Crêpes Torte (Link zum Rezept) veröffentlicht, die schlichtweg göttlich war! Diese Torte könnt Ihr supereinfach im Wohnmobil backen, weil Ihr dafür nur Crêpes in der Pfanne zaubern müsst.

Eine ganz normale (oder zwei) Biskuitrollebacke ich jedes Jahr bei unserem Heimaturlaub in Deutschland in einem herkömmlichen Ofen. Das ist inzwischen zu einem kleinen Ritual geworden, zumal dann gerade die Sauerkirschen im Garten der Schwiegereltern reif sind :).

Bei meinem heutigen Rezept für eine Biskuitrolle braucht Ihr keinen Ofen! Für die Ohne-Backen-Variante greife ich auf die bewährten Löffelbiskuit zurück, die ich schon im Tiramisu (Link) und in meiner Erdbeercharlotte (Link) verwendet habe. Löffelbiskuit sind einfach ideal für Kühlschrankkuchen!No Bake Schwarzwälder Kirsch

Die Idee, die Kekse zur Rolle zu formen, habe ich von hier geklaut. Die Füllung wurde natürlich auf den Kasteninblau-Geschmack angepasst und, was soll schreiben, ich muss die jetzt immer wieder backen, ähm… rollen!

Für die Kirschgrütze habe ich Früchte aus dem Glas verarbeitet. Eine gute Alternative ist die selbst gemachte Marmelade mit Sauerkirschen aus dem schwiegerelterlichen Garten.

Die Löffelbiskuit werden eingeweicht und brauchen etwas Ruhezeit im Kühlschrank. Der Schokoladenpudding und die Kirschgrütze sind schnell gerührt. Zum Füllen braucht Ihr etwas Fingerspitzengefühl und dann noch viel Geduld bis diese Köstlichkeit im Kühlschrank durchgezogen ist. ABER das Ergebnis ist der Hammer und die eigentliche Arbeit hat der Kühlschrank ;).

Schwarzwälder Kirsch Biskuitrolle ohne Backen

  • 300g Milch
  • 12 Löffelbiskuits
  • 50g Schokolade
  • 100g entsteinte Sauerkirschen
  • 100g Kirschsaft
  • 40g Stärke (oder 1 Packung Puddingpulver)
  • 2 Röhrchen Rumaroma
  • Kakaopulver zum Bestreuen

Hinweis: Ich habe keinen Zucker hinzugefügt. Die Schokolade war schon süß genug und die Kirschen aus dem Glas waren auch schon gezuckert. Sollte es Euch nicht süß genug sein, gebt noch etwas Zucker in die Füllung.

  1. Nehmt ein Brettchen oder eckigen Teller, der auch in Euren Kühlschrank passt, und legt Klarsichtfolie darauf.
  2. Füllt 100g Milch und ein Röhrchen Rumaroma in ein Schälchen. Taucht jedes Löffelbiskuit in die Milch und legt je 6 Kekse in 2 Reihen untereinander, so wie auf dem Bild.Löffelbiskuit
  3. Deckt die Löffelbiskuit gut mit Frischhaltefolie ab und stellt sie für 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank.
  4. Kocht in der Zwischenzeit den Schokoladenpudding. Verrührt hierfür 3 Esslöffel Milch mit 20g Stärke.
  5. Hackt die Schokolade.
  6. Erhitzt in einem Topf die restliche Milch. Stellt den Herd aus und fügt die gehackte Schokolade in die Milch. Lasst es für einige Minuten stehen bis die Schokolade geschmolzen ist und rührt kräftig um.
  7. Stellt den Topf wieder auf Herd. Mixt die Stärkemischung ein und erhitzt alles unter Rühren bis die Masse anfängt einzudicken. Lasst den Topf noch etwa 1 Minute auf dem Herd und nehmt ihn dann von der Hitze. Der Schokoladenpudding muss nun auskühlen.
  8. Legt von den Sauerkirschen 6 Stück für die Dekoration zur Seite.
  9. Für die Kirschgrütze verquirlt Ihr den Kirschsaft mit 20g Stärke in einem Topf. Gebt auch die Kirschen hinzu und erwärmt alles unter Rühren bis es eindickt. Für 1 Minute bleibt der Topf noch auf dem Herd und dann lasst Ihr die Kirschgrütze auskühlen. Rührt die 2. Ampulle Rumaroma ein.
  10. Wenn die Löffelbiskuit schön weich sind, nehmt Ihr sie aus dem Kühlschrank.
  11. Verstreicht auf den gesamten Biskuit den Schokoladenpudding.
  12. Gebt die Kirschgrütze auf die Mitte der unteren Reihe Löffelbiskuit.
  13. Schlagt mit Hilfe der Frischhaltefolie die obere Reihe Löffelbiskuit über die Kirschgrütze sodass eine Rolle entsteht. Die Nahtstellen, an denen sich die 2 Kekse treffen, sollen oben und unten sein.No Bake Schwarzwälder Kirsch
  14. Bedeckt die Biskuitrolle mit der überstehenden Folie und stellt sie für mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht, zurück in den Kühlschrank.
  15. Entfernt die Klarsichtfolie.
  16. Dekoriert die Schwarzwälder Biskuitrolle mit dem Kakao und den übrigen 6 Kirschen. Wenn Ihr mögt, passen Sahnetupfen auch hervorragend auf die Rolle!

Schwarzwälder Kirsch RolleDie Portionierung wird durch die Lagen der Löffelbiskuit vorgegeben und ist so ganz einfach. Wenn der Vorkoster nicht die Hälfte der Rolle auf einmal wegfuttert!

Hey, lass mir was übrig!

Eure Doreen

Noch ein Tipp: Beim Austüfteln meiner Rezepte bleibt gerne ein Rest Füllung übrig. In der heißen Jahreszeit, gebe ich die Reste in Eisförmchen und schon haben wir am Nachmittag eine leckere Abkühlung. Heute also Schwarzwälder-Kirsch-Eispops: Eispops Schwarzwälder Kirsch kochen-und-backen-im-wohnmobil

Die Biskuitrolle habe ich in der Nähe von den Kaskaden Pulo do Lobo in Portugal (Link zum Reisebericht), abgelichtet.

8 Gedanken zu „Ohne backen! Schwarzwälder Kirsch-Rolle“

  1. Hallo Doreen,
    das hört sich super toll an und wir von mir auch ausprobiert. Leider nicht gleich heute.
    Ich muss Dir aber trotzdem schreiben, da jedes Mal wenn ein Rezept von Dir kommt, bei uns das Fernweh eintritt und ich doch meinem Mann dankbar bin dass er den Omnia (ich war ja sehr skeptisch) gekauft hat. Denn so bin ich auf Deine Seite gekommen und erfreue mich an Deinen Berichten und Rezepten. Kürzlich habe ich zuhause den Marmorkuchen mit Marmelade gebacken, super lecker. Ich arbeite in einem Mehrgenerationenhaus und habe das Rezept und di damit verbundenen Geschichten von Dir, deinem Vorkoster, Eurem blauen Kasten,…. allen die es hören wollten oder auch nicht erzählt. Nun bis Du auch bei uns im MGH mit dabei!
    Leider sind wir zur Zeit nicht unterwegs, erst wieder im September für 3 Wochen. Und mein Mann meinte schon, schau was Doreen für Ideen hat und suche schöne Omnia Rezepter raus.
    Im Übrigen, immer wenn er genug von zuhause hat, sagt er, ich suche jetzt den blauen Kasten, Doreen und den Vorkoster und bin weg!!!- Irgendwann macht er das noch -Ha, ha,….
    Euch eine schöne Zeit und ich freue mich immer von Dir zu lesen.
    Viele Grüße momentan aus dem Rheinland

    1. Liebe Marion,
      wenn ich Deine wunderbaren Worte lese, werden die Augen etwas feuchter… Ich danke Dir, dass wir ein Teil Eures MGH sein dürfen, das fühlt sich sehr sehr gut an! Ich hab grad etwas Gänsehaut… Das ist mehr als ich mir ausmalen konnte, was ich mit meinem Blog erreichen würde!
      Da ja seit heute die Sonne wieder in Deutschland scheint, geht die Zeit bis zum September ganz fix vorbei und Ohr seid auf Tour! Grüß bitte ganz herzlich Deine gesamte Familie und drück Deinen Mann von mir 😉 .
      Alles Liebe, Doreen

  2. rum
    A
    R
    O
    M
    A
    ? ? ?
    was is das denn ???
    nur rum schmeckt nach rum 🙂
    und bei der polizeikontrolle
    nach dem kaffeetrinken
    werde ich mit stolz geschwellter brust
    behaupten
    jenossää bolizist
    isch hadde nuuur sdrei schtück kuchen bei der doreen
    😀 😀 😀
    backen ohne backofen kann ja wieder nur von dir kommen 🙂
    ja wir freuem uns auf das nächste WE
    gruß ronny und bella 🙂

    1. Drei Stück Kuchen? Und ohne das Bella was essen darf davon? gemein bist du! :-* . Nee, Rumaroma lässt sich im Womo durchaus besser lagern als ne Flasche…

      1. die flasche liegt unterm kopfkissen 🙂
        ich seh da absolut keine
        lagerprobleme 😀 😀
        und ja kein kuchen für bella wegens dem zucker
        und wenn rum drin is mag se den sowiesonich 🙂
        gruß ronny

  3. Hi Doreen,
    ich habe die ersten Sätze mehrfach gelesen und immer gedacht „Wie, ohne backen? Da ist doch eine Biskuitrolle.“. Die Löffelbiskuits hast du so toll verpackt, so dass ich sie wirklich auf dem Bild nicht erkannt habe – echt eine super Idee.
    LG Melli

    1. Liebe Melli,
      Danke für das schöne Kompliment von Dir! die Idee ist ja nur geklaut und abgewandelt, ich bin auch totel begeistert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.