Lila Grütze

Ich war in diesem Sommer leicht in Panik, denn für 4 Wochen waren wir von Anfang Juli bis Anfang August auf Heimaturlaub in Deutschland, einige von Euch haben da ja mitverfolgt.

In Deutschland radelte ich viel durch die Gegend, denn unseren fahrbaren Untersatz, der blaue Kasten, haben wir ja mutterseelenallein in Portugal zurückgelassen.

Jedenfalls, beim Durch-die-Gegend-radeln, komm ich an Brombeerbüschen vorbei! Und zum Ende unserer Deutschlandzeit trugen die Sträucher tatsächlich reife Früchte!! OHA! Mein kleines Hirn kombinierte also: Deutschland im Norden… Portugal im Süden… Deutschlands Brombeeren sind reif… ist die Brombeerzeit in Portugal dann etwa vorbei, wenn wir wieder zurück sind????!!!! WAAAAAAAAHHHHHHH!!!! PANIK!Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Wir also schnellstmöglich zurück (nein, quatsch, der Rückflug war ja fest gebucht) und ich entdecke KEINE Brombeeren! Menno! Das aber lag zum Einen daran, dass wir vorerst an der Küste rumgekurvt sind und dort einfach weniger wachsen und zum anderen, dass die Sträucher keine Früchte trugen. Mpf.Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Nach 2 Wochen Sand und Meer und Wind in Portugal, ging es wieder in unser geliebtes Hinterland und da waren sie: Brombeeren! Noch rot und unreif an den Sträuchern. Hah! Die haben in diesem Jahr voll auf mich gewartet und ein paar Tage später (ist jetzt 1 Woche her), durfte ich dann endlich welche ernten! Ganz viele! Schätzungsweise sind die schwarzen Beeren in diesem Jahr etwas später dran, weil das Frühjahr so kalt und nass war? Keine Ahnung, Hauptsache Brombeeren! Alle meine!

Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Geschirr: Compass Quadro von Gimex

Noch am selben Tag wurde der Großteil, der nicht sofort in meinem Mund landete, verarbeitet. Zu Grütze. Lila Grütze. Mit Vanillesauce. Muss ich noch mehr sagen?! GANZ GROSSE BROMBEERLIEBE!

Lila Grütze / Brombeergrütze

  • 450g Brombeeren, in meinem Fall aus Portugal
  • 50g Wasser oder dunkler Fruchtsaft
  • 15g Stärke (1EL)
  • 15g Zucker (1EL)

Schritt 1: Geht Brombeeren pflücken ;). Oder holt sie aus dem Tiefkühlfach und taut sie auf. Alternativ dürft Ihr die Grütze auch mit Blaubeeren oder anderen Beeren, die Euch über den Weg laufen (besser: Ihr lauft den Beeren über den Weg), zubereiten. Dann taufen wir die Grütze halt um in ˋBlaue Grützeˋ oder schlicht in ˋBeerengrützeˋ.

Schritt 2: Brombeeren verlesen und gut waschen.

Schritt 3: Die Beeren zusammen mit 50g Wasser in einen Topf tun und ganz grob pürieren sodass aber noch Stücke und ganze Beeren verbleiben. Oder Ihr zermatscht die Beeren mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer.

Schritt 4: Rührt nun Zucker und Stärke mit einem Schneebesen klümpchenfrei unter.Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Schritt 5: Setzt den Topf auf den Herd und lasst alles unter Rühren aufkochen und dann für 5 Minuten weiterköcheln bis es eindickt.

Schritt 6: Gebt die Lila Grütze in eine Schale oder Plastikdose und lasst sie abkühlen. Bis zum Verzehr hebt Ihr sie im Kühlschrank auf.

Schritt 7: Während die Grütze runterkühlt, bereitet Ihr ein megasahnige, leckere Vanillesauce zu. Das Rezept findet Ihr hier: LINK.

Schritt 8: Wenn Brombeergrütze und Vanillesauce kalt sind, serviert Ihr beides zusammen.
Die einzige Alternative zu Vanillesauce ist Vanilleeis. Ganz viel davon!

Brombeergrütze www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
UPS! schon alle….

Welche Farbe hat Eure Lieblingsgrütze?

Eure Doreen

P.S. Wenn Ihr die klassische ˋRote Grützeˋ gerne mal zubereiten wollt, dieses Rezept habe ich im letzten Sommer veröffentlicht: LINK.

P.P.S. Bei kochtopf.me gibt es gerade wieder ein ganz spannendes Event. Der Gastgeber-Blog Sakriköstlich sucht mit dem Thema ˋhomemade fastfoodˋ eben nicht nur selbst gemachtes Fast-Food, welches man sonst für teures Geld kauft, sondern dies sollte auch mit regionalen Zutaten hergestellt werden. Die Brombeeren sind hier im Norden von Portugal grad mal sowas von regional, die wachsen nämlich direkt neben unserem Wohnmobil. Auf portugiesisch heißen sie übrigens ˋamora pretaˋ, also ˋschwarze Liebeˋ. Und da Ihr jetzt wisst, wie Ihr Grütze einfach selber zaubert, könnt Ihr Euch den Weg zum Supermarkt sparen, um sie dort aus dem Kühlregal zu kaufen. Die enthält eh viel zu viel Zucker und noch andere, blöde Zusatzstoffe.

Blog-Event CXXIII - Homemade Fastfood (Einsendeschluss 15.9.2016)

Die Fotos von der Lila Grütze mit der sahnigen Vanillesauce sind in Portugal entstanden. Genauer am Rio Lima, in der Nähe von Ponte da Barca (Link).

17 Gedanken zu „Lila Grütze“

  1. Gemein, hier nach dem Appetitmachen eine leere Schale zu präsentieren!

    Bisher hatte meine Lieblingsgrütze eine grüne Farbe. Jetzt bin ich mir allerdings nicht mehr sicher, ob das so bleibt… 😉

    1. augen zu und durch
      ??
      klar das auge ißt mit 🙂
      doch wenn du hören und sehen ausschaltest
      konzentrieren sich deine sinne
      viel mehr auf den geschmack
      und den geruch
      sowas kann allerdings nich jeder
      ich .. also das ronnyherrchen brauch dafür etwa fünf minuten
      bella hingegen braucht für sowas nur sekunden
      kein wunder bei der nase 🙂
      und deswegen
      führt sie mich zu gutem essen
      wenn irgendwo
      irgendwer grillt
      bella 🙂 weiß es
      🙂
      also versuchs mal
      augen zu und
      riechen und schmecken 🙂
      es lohnt sich gruß ronny

  2. Hallo Doreen,
    leider passt die rote Grütze für uns nicht so ganz zum Thema Fastfood, dennoch freuen wir uns sehr, dass du mitmachst. Zorra und ich haben beschlossen, dass wir deinen Beitrag quasi außer Konkurrenz mitlaufen lassen und dich und deinen Beitrag außer Konkurrenz in der Zusammenfassung aufnehmen.
    Wir finden deine Rote Grütze ganz klasse und regional ist sie noch dazu! Ich nehm dann mal ein Schälchen.
    Liebe Grüße, Tanja

    1. hallo “ tanja “ und “ zorra “
      und wer sich da noch alles verstecken mag
      🙂
      hinter dem begriff “ Sakrikoestlich “
      also die frau doreen hatte ähnliches
      gericht zubereitet
      für unser miniblogtreffen
      und ansich muß ich ja immer behaupten
      “ bella is schnella “
      doch nich in diesem falle
      so schnell wie die beiden
      also frau doreen und der feine herr vorkoster
      den nachtisch
      ( ich muß es leider so schreiben doreen )
      VERNICHTET
      hatten
      dagegen is / war “ fastfoot “
      ne gemütliche mahlzeit
      frau doreen kann auch flott kochen
      🙂
      falls es zeitlich
      und von der entfernung passt
      erscheinen die bella 🙂 und meine wenigkeit auch
      gern bei dir / euch
      zum probeessen 🙂
      gruß ronny
      p.s. :
      mach was mit fleisch !!!!!
      gruß bella 🙂
      😀 🙂 🙂 😀 😀 😀

      1. Ihr dürft doch nicht immer alles verraten!!! aber irgendwie ja logisch, dass wir den ganzen Kram hier auf dem Blog nicht nur für den Blog machen sondern das ganze Essen auch vernichten…. wenn wir nicht grad Besuch haben 🙂 Kann man ja nicht umkommen lassen, sowas Leckeres wie Kirschgrütze…
        p.s. an Bella: sorry, das wird nix…

        1. wir haben doch garnich
          ALLLES
          verraten 😀
          und das ganze essen nur zu kochen und zu backen
          um den blog hier
          zu füllen
          wäre in meinen augen
          echt blöd
          und totale verschwendung
          und irgendwie ernähren wir uns ja auch
          vegetarisch oder vegan oder wie man das nennt
          wir essen keine tiere die fleisch fressen
          ja gut die bella 🙂 macht da ab und
          an mal ne ausnahme
          aber heee ihr habt sie gesehen
          🙂
          könnt ihr ihr wirklich böse sein ?

  3. Hallo Doreen

    Ich bin immer noch ein neugieriger Leser bei Euch. Das Brombeerthema ist gut, die schwarzen Dinger haben wir auch im Garten. Lecker.
    Wenn Du noch nicht warst: Dann geh doch auf die Seite vom Explorermagazin.de. Dort hat Sixta ihre Erfahrungen mit dem Omnia Backofen zusammengefasst. Interessiert Dich bestimmt
    Schöne Grüße Sepp

    1. Lieber Sepp,
      ich habe mich wirklich gefreut, wieder etwas von Dir zu lesen :). Du hast Recht, der Artikel interresiert mich sehr, vielen Dank für die Info!
      Ich hoffe, es geht Euch gut!
      Liebe Grüße aus Portugal,
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.