Pizza mit grünem Spargel im Omnia Camping Backofen

Klassische Pizza aus dem Omnia Camping Backofen

Pizza ist ein Klassiker, egal ob im Campinghaushalt oder im Steinhaus. Ich kenne nur ganz ganz wenige Menschen, die nicht mit einer Pizza glücklich wären. So habe ich für Euch eine selbst gemachte, flache, klassische Pizza aus dem Omnia Backofen.Omnia Pizza mit Spargel kochen-und-backen-im-wohnmobil

So schnell lasse ich ja nichts über meine Pizza aus der Pfanne kommen. Das Rezept ist perfekt und wird sehr regelmäßig überprüft, zur reinen Sicherheit natürlich. 😉 Diese kann ich für zwei oder 10 Personen backen. Wenn Ihr mich fragt, ich würde eine Pizza aus der Pfanne einem Exemplar auf einem Ofen vorziehen. Jawohl!

Nun soll es aber Menschen geben, die Pizza lieber aus dem Ofen mögen. Einer von denen wohnt sogar im blauen Kasten. Er liebt natürlich meine Pizza aus der Pfanne (und wehe nicht!) aber er mag auch sehr gern Ofenpizza.

Nun wollte ich eine “ richtige“, also eine flache, Pizza im Omnia Backofen backen. Kein Kuchen, keine Calzone, keine Rolle sondern eine klassische Pizza.Pizza mit grünem Spargel im Omnia Camping Backofen

Natürlich könnt Ihr auch eine Tiefkühlpizza nehmen, einen Kreis in der Mitte herausschneiden und dann im Omnia backen. Das habe ich Euch vor kurzem hier demonstriert. Das war lustig und ja, es ist praktisch, but not my way.

Der Belag spielt bei diesem Rezept eher eine untergeordnete Rolle. Ich möchte Euch einfach nur zeigen, dass Ihr eine klassische Pizza durchaus auch im Omnia Backofen backen könnt! Auf den Fotos seht Ihr grünen Spargel mit Creme Fraiche und Feta Käse. Weitere Anregungen für einen Pizzabelag findet Ihr auf meinem Blog:

  1. Pilzpizza
  2. Quattro Formaggi
  3. Pizza mit Spinat, Tomaten und Fetakäse

… oder verwendet einfach Euren Lieblings-Belag!Pizza mit grünem Spargel im Omnia Camping Backofen

Klassische dünne Pizza

aus dem Omnia Camping Backofen

Zutaten
  • 100 g Mehl
  • 2 g Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Olivenöl
  • 55 g Wasser
  • Belag nach Wunsch
Zubereitung
  1. Grundlage jeder guten Pizza ist ein perfekter Hefeteig. Dafür erwärmt Ihr das Wasser lauwarm.
  2. Vermischt Mehl, Hefe, Salz und Zucker und rührt das lauwarme Wasser und das Olivenöl mit einer Gabel unter.
  3. Knetet den Teig auf Eurer Arbeitsfläche 5 bis 10 Minuten kraftvoll durch bis der Teigkloß eine samtig weiche Oberfläche bekommt.
  4. Deckt ihn ab und lasst ihn an einem warmen, zugfreien Ort für 30 Minuten aufgehen.
  5. Fettet die Omnia Backform ein. Wenn Ihr die Silikonform oder Backpapier verwendet (nass machen, zusammen knüllen, Form auslegen), bekommt Ihr die Pizza nach dem Backen problemlos aus der Form. Solltet Ihr den Boden lieber nicht so knusprig mögen, benutzt das eingefettete Aufbackgitter.
  6. Teilt den Teig in 2 Hälften und rollt jede zu einem 15 cm langen, schmalen Strang aus.Pizzateig Omnia Camping Backofen
  7. Damit legt Ihr den Boden der Omnia Backform aus und verbindet sie dort miteinander.pizzateig im Omnia Backofen
  8. Verteilt Sauce, Belag und Käse auf dem Teigboden und setzt den Omnia Backofen auf den Herd.Spargelpizza im Omnia Camping Backofen
  9. Backt Eure Pizza für 8 Minuten auf der höchsten Flamme.
  10. Entweder hebt Ihr den fertig gebackenen Pizzaring mit Hilfe des Backpapiers aus der Form oder Ihr schneidet die Pizza vorsichtig in Stücke. Habt Ihr das Aufbackgitter verwendet, lässt sich dieses mitsamt der Pizza mit Hilfe von 2 Gabel ganz gut heraus heben.Spargelpizza auf dem Omnia Gitter

Wie ist das nun bei Euch? Bevorzugt Ihr Pizza aus der Pfanne, aus dem Omnia oder am liebsten aus einem klassischen Ofen?      Dicker oder dünner Boden?

Pizza mit grünem Spargel im Omnia Camping Backofen

Was tut Ihr am liebsten auf Eure Pizza?

Eure Doreen

Die Alternative zur Pizza aus dem Omnia Backofen ist eine leckere Quiche im Blätterteig oder Filoteig. Oder habt Ihr schon einmal den herzhaften Kuchen mit Oliven probiert? Der ist ein absoluter Traum!


Hat Dir das Rezept gefallen?
Dadurch wird Dein Einkauf bei Amazon nicht teurer. Wir bekommen eine kleine Provision, die uns hilft diesen Blog am Leben zu erhalten. Hab vielen lieben Dank!

8 Gedanken zu „Klassische Pizza aus dem Omnia Camping Backofen“

  1. aaaaaalso
    erstmal ein kleiner tip
    roll keine streifen und bieg die denn nich in form
    ^^
    roll die teigfläche aus
    mach dein passendesmitteloch
    wie in der frostmatte
    für die äußere begrenzung nimm den pizzaschneider
    das ding mit dem rad
    aus den resten kannste pizzabrötchen basteln
    mit einschlüssen von käse tofu oder dünn geschnittenem gemüse
    wir nehmen da natürlich choritzo oder schinken
    ihr dürft sowas nich 😛
    backzeit der brötchen je nach dicke
    etwas länger
    was wir auf unseren pizzen haben
    bzw womit wir sie belegen
    tja
    ganz einfach
    alles was im kühlschrank übrig is oder es wird ne themenpizza
    bei uns kommt rauf was uns schmeckt 🙂
    aber beim obst sind wir sehr sparsam
    sonst wird es ein kirschkuchen
    mit käsedecke
    sicher gibt es da auch anhänger
    aber neee
    pizza is herzhaft
    und kein kuchen 🙂
    der boden
    muß
    biegsam sein
    er muß sich nach dem backen
    für ein stück pizza auf die faust
    um diese schmiegen
    pizza essen mit besteck geht garnich in meinen augen
    pizza nimmt man in die hand
    vom backblech
    vorher etwas auskühlen lassen
    unter dem käse is das wie brodelnde lava
    pizzaboden mit ner flex schneiden
    neee
    nix für mich
    sollten wir uns mal da draussen bei euch treffen braucht ihr drei omnia
    mindestens
    einen verpizzae ich
    einen die bella 🙂
    und naja für euch bleibt ein snack
    denn ihr teilt euch den dritten 😀 😀 🙂
    leider sind wir nich die die gammeln
    wir verbrauchen
    viel energie
    und die muß nachgefüllt werden
    für den nächsten tag 🙂
    und pizza liefert sehr viel energie
    tja gruß ronny
    schleicht die bella um dein lager
    is im bauch sie wieder mager
    füll ihr auf den magen
    und sie wird sich nich beklagen
    das tat sie mit deim futter nie
    das olle hundevieh
    😀 😀 😀

    1. Ey, die bella ist doch nicht oll ;). Danke für Dein feines Gedicht. ich bleib bei meinen 2 Strängen. Deine Variante habe ich auch ausprobiert, meine find ich besser 😉

      1. du machst ja ehh was du willst
        🙂 🙂 🙂
        so soll es ja auch sein 🙂
        jeder kocht und bäckt wie es
        spaß macht
        und bella is oll
        😀 😀
        umgerechnet is sie üüüüüüber
        35
        hundejahre zählen ja anders
        bei dem ganzen blödsinn den sie immer
        anstellt bin ich mir nie sicher
        ob es noch jugendlicher leichtsinn
        oder schon altersschwachsinn is
        😀 😀 😀
        allerdings is mir beides egal
        bella is eben bella 🙂
        halte immer ne pizza für sie bereit 🙂
        gruß ronny

  2. Also, liebe Doreen, ich möchte mich einmal ganz herzlich bedanken, dafür, dass ich deine wunderbaren Rezepte einfach
    so per Newsletter nachkochen und genießen kann. Wir sind auch per Womo unterwegs, leider nicht so viel wie ihr, aber immerhin 3 Monate im Jahr. Und da wird immer gekocht und nach deinen Rezepten schmeckt es uns hervorragend. Allein schon deine Erläuterungen sind schon Motivation genug, die Rezepte auszuprobieren. Vielen, vielen Dank und
    weiter so! Habt noch eine wunderbare Zeit auf euren Reisen,
    mit lieben Grüßen Renate

    1. Liebe Renate,
      oh, habe vielen lieben Dank für Deine wundervollen Worte! ich freue mich sehr darüber!
      3 Monate mit dem Womo unterwegs zuu sein, ist schon eine lange Zeit, sehr schön. Und es ist toll, dass Ihr das Kochen und Backen unterwegs genauso genießt wie ich :D.
      Herzliche Grüße aus Portugal,
      Doreen

  3. Moin Dorren, hört sich gut an und sieht lecker aus 👏Werde ich ausprobieren 👍wir haben noch nicht soooo die Backerfahrung unterwegs und auch keinen Omina sondern den Camp Oven für den Coleman. Viel Spaß in Portugal Grüße aus dem verregneten Norden Kirsten

    1. Liebe Kirsten,
      ich freu mich wenn Du mein Rezept mal im Coleman mal ausprobierst 😀 . Und je mehr Du unterwegs kochst und bäckst desto mehr Erfahrung sammelst Du, ganz normal und ich habe ja auch so angefangen… Seit heute bester Sonnenschein in Portugal und bestimmt bei Euch im Norden auch bald.
      Herzliche Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.