Kaiserschmarrn http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Kaiserschmarrn

So einen Schmarrn wollte ich immer schon mal machen… Aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen, weil sich immer etwas anderes vorgedrängelt hat oder ich gerade keine Lust auf was ˋNeuesˋ zum Frühstück hat. Fataler Fehler! Denn so ein Kaiserschmarrn ist sehr viel einfacher herzustellen als ich dachte und der schmeckt…mmmhhhh…wie sag ichˋs … saugeil! 😉

Traditionell wird er wohl mit Pflaumenkompott oder Apfelmus serviert. Ich sage: nichts geht über Vanillesauce (Link) !Schmarrn mit Vanillesauce

Kaiserschmarrn

für eine 2 satte Personen

  • 2 Eier
  • 62g Mehl
  • 40g Rosinen
  • 65g Milch
  • 10g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  1. Die Eier müsst Ihr zuallererst einmal trennen (Die armen Eier, so getrennt 🙁 , aber sie werden im Teig wieder vereint!).
  2. Die Eiweiße schlagt Ihr sehr steif und stellt sie dann kühl.
  3. Die Dotter vermixt Ihr mit dem Zucker und dem Vanileextrakt zu einer flaumig-schaumigen Masse.
  4. Rührt in mehreren Schritten abwechselnd das Mehl und die Milch und danach die Rosinen in die Eigelb-Zuckermischung.
  5. Jetzt dürfen die Eier wieder zu Ihrer (verarbeiteten) besseren Hälfte, denn nun hebt Ihr das Eiweiß unter den Teig. Fangt am besten mit einer kleinen Menge an und gebt das restliche, steif geschlagene, Eiweiß nach und nach hinzu.
  6. Erhitzt Eure Pfanne auf 110Grad und schmelzt darin  Margarine. Die Gasflamme dreht Ihr auf die mittlere Stellung.
  7. Gießt Ihr den Teig in die Pfanne und verstreicht ihn nur ein wenig. Der Kaiserschmarrn ist ja ein dicker.
  8. Nach 2-3 Minuten muss der Schmarrn gewendet werden, passt bitte auf, dass er nicht anbrennt!! Dabei könnt Ihr den Fladen gleich zerrupfen, dann geht das Wenden auch besser!
  9. Die andere Seite goldbraun anbraten und den Kaiserschmarrn warm servieren.

Schmarrn mit Vanillesauce

Puderzucker darüber rieseln lassen und genießen: pur oder mit einer Riesenladung Vanillesauce (Link) 😉 .

Sowas Feines!

Eure Doreen

Noch weitere Mehlspeisen gefällig? Aber gerne doch! Wie wäre es mit Hefeklößen?

Oder zum Frühstück sind auch diese Pancakes superschnell gemacht! Und wer es fruchtig mag, für den ist dieser Birnencrumble mit Walnusstreuseln genau das Richtige!

Die Fotos sind unter anderem am Praia Falesia in Portugal (Link) entstanden.

9 Gedanken zu „Kaiserschmarrn“

  1. Oh ja, Kaiserschmarrn. Den gab es bei uns früher ganz oft für die Kids. Wenn die vom Spielen draußen rein kamen, mit viel Zucker und Zimt. Absolut lecker. Dann gab es zwischendurch auch noch die Alternative „Quarkschmarrn“. Der wurde wie gesagt mit Quark und Rosinen oder mit Äpfeln gemacht. Auch sehr lecker!
    Lasst es Euch weiterhin gut gehen!
    Ganz lieben Gruss,
    Claudia

    1. Da schau… und ich hab ihn tatsächlich erst jetzt so richtig entdeckt!
      Das mit dem gut gehen lassen kriegen wir hin – Ihr aber auch!
      Alles Liebe, Doreen

  2. Liebe Doreen,
    als süddeutsche Esserin möchte ich noch anmerken: ich habe gelernt, dass man den Puderzucker über den Schmarrn stäubt und dann den Deckel noch mal für 30 Sekunden zumacht. Das lässt den Zucker zerschmelzen – zur Dekoration kannst Du ja beim servieren nochmal ein bisschen schneien lassen. und als Beilage gibts Zwetschgenröster – dass ist nicht so süss! Herzliche Grüße!

    1. Danke, liebe Maria, für Deinen Hinweis – den werde ich das nächste Mal gleich ausporbieren!
      Und wenn es in Marokko mal keine Zwetschgen gibt 😉 – ich kann Vanillesauce sehr empfehlen! Habe ja den Zucker im Kaiserschmarrn schon reduziert.
      Liebe Grüße!

  3. Hallo Doreen,
    wie heißt denn euer “ richtige“ Blog , ich möchte so gerne mehr über eure Reisen erfahren.
    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.