Grüner Spargel im Crêpes-Mantel auf Petersiliensauce

Ja, ja, ich weiß… Ihr müsst zur Zeit viele Spargelrezepte ertragen, schon klar. Die grünen Stengel sind aber auch lecker und in meinem Kopf sprudelt es nur so von Ideen, wie ich ihn zubereiten und neu kombinieren kann. So ist das mit neuen Sachen, ich will damit spielen! Und nicht einsam und allein, nein, Ihr müsst Euch die leckeren Resultate anschauen, SO! Aber ich hoffe natürlich, Ihr habt daran genau so viel Freude wie ich 😉 .

Diesmal habe ich die gekochten Spargelstangen in Crêpes gerollt und, mit Käse überbacken, auf einem Spiegel Petersiliensauce serviert. Ein Gedicht, sag ich Euch! Bonne idée!Crepes mit grünem Spargel

Das Rezept für die weltbesten Crêpes von meinem Lieblingsfranzosen Jean-Paul (Link) und für die Petersiliensauce (Link) kennt Ihr bereits und so bleibt mir nicht mehr viel zu tun, als zu schreiben, wie Ihr nun alles zu einem deliziösen Gericht zusammenfügt 🙂 .Crepes mit grünem Spargel kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Grüner Spargel in Crêpes auf Petersiliensauce

für 2 Portionen

  1. Bereitet am besten zuerst die Crêpes (Link) zu. Ich mach eh mit einem Schwung immer ganz viele, so haben wir schnell etwas zum Frühstück oder eben auch als herzhafte Mahlzeit.
  2. Wie Ihr die Petersiliensauce kocht, habe ich für Euch hier (Link) aufgeschrieben.
  3. Kommen wir nun zum Star: Ich habe wieder den wilden Spargel verwendet, den ich am Morgen gesammelt hatte. Der normale grüne Spargel ist etwas dicker und braucht etwas mehr Kochzeit. Kocht den Spargel in Salzwasser für 8 – 10 Minuten bis er gar ist und lasst ihn gut abtropfen.
  4. Raspelt den Käse.
  5. Wenn Ihr die Crêpes schon am Tag zuvor zubereitet, erwärmt sie kurz in einer Pfanne. Wenn die Crêpes ganz frisch sind, ist das nicht nötig.
  6. Erwärmt auch die Petersiliensauce.
  7. Für eine Portion legt Ihr ca. 5 – 10 Spargelstangen (bei dickem Spargel weniger!!) in einen Crêpes, rollt sie ein und schneidet die Rolle mittig durch. Wiederholt dies mit einem weiteren Crêpes.
  8. Gebt 6 Esslöffel voll Petersiliensauce auf einen Teller, legt die 4 Crêpesrollen auf die Sauce und streut die Hälfte vom Käse darüber.
  9. Zum Überbacken habe ich meine Lötlampe (Link) verwendet und damit vorsichtig in leicht schwenkenden Bewegungen den Käse geschmolzen. Wenn Ihr einen Backofen oder Grill in der Küche habt, stellt Ihr den Teller da hinein bis der Käse zerlaufen ist.
  10. Serviert sofort und genießt die Spragelcrepes mit Eurem Lieblingsvorkoster :-*.

Crepes mit grünem SpargelWollt Ihr noch mehr Spargelrezepte oder habt Ihr genug??? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Eure Doreen

Eine gute Alternative zu den Crepes sind die Buchweizengalettes (Link) aus der Bretagne.

Die Fotos sind auf unserer Plastiktischdecke, die wir uns extra für die öffentlichen Picknicktische gekauft haben, auf einem Strandparkplatz in der Algarve / Portugal (Link) entstanden.

8 Gedanken zu „Grüner Spargel im Crêpes-Mantel auf Petersiliensauce“

  1. Hallo Doreen
    Das liest sich wieder ganz lecker. Leider ist der gekaufte Spargel nie frisch und auf meinem Grundstück mit Lehmboden ist wirklich kein Spargel zu finden. Ich mag aber auch gerne mehr Rezepte dazu.
    LG
    Marina

    1. Liebe Marina,
      hach, das ist aber schade, dass bei Dir kein wilder Spargel wächst. Waär ja auch zu schön. Crepes lassen sich aber auch mit anderen Sachen gut füllen.
      Alles Gute, Doreen

  2. Hi Doreen,
    lecker, lecker, lecker. Für mich kannst du nicht zu viel Spargelrezepte veröffentlichen. Dafür mag ich Spargel viel zu gerne. Spargel im Pfannkuchen muss ich auch ausprobieren. Das klingt unglaublich toll.
    LG Melli

    1. Liebe Melli!
      Gut zu wissen! Mal sehen, ob ich hier noch wilden Spargel finden, derzeit ist es schon recht trocken. Gestern hat es geregnet und nun beobachte ich mal ob noch grüne Stengel nachwachsen ;). Probier das unbedingt mal aus!
      Liebe Grüße, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.