Gemüse-Bouletten

In den Zeiten vor unserem Womo-Leben sind wir ganz oft in so einer bekannten Sandwich-Bude gewesen. Am allerliebsten waren uns die Sandwiches mit den Veggie-Pattys dazwischen!

Nun gibt es diese Imbiss-Kette weltweit sodass wir sie überall sehen und die Pattys schreien: kauf mich, iss mich, du willst uns!!

Ja, ich will! Aber ich mach euch selber!! Hä, hä!

Okay, ich hab einfach `nen bisschen getüftelt und irgendwann kamen Bouletten dabei heraus, die uns an eine Zeit erinnert haben, in denen wir die Wohnung noch verlassen mußten um an solche Köstlichkeiten zu kommen. Heute verlassen wir das Womo auch allerdings mit den Bouletten im Picknick-Körbchen um sie in schönster Natur zu genießen!

Die meisten Gemüsebouletten sind zu fluffig und zerfallen leicht! So habe ich recht viel herum experimentiert z.B. mit Grieß, Kichererbsenmehl, weniger Flüssigkeit… Am Ende habe ich festgestellt, dass man mit ganz normalem Weizenmehl am besten die gewünschte, feste Konsistenz erreicht.

Die Bouletten schmecken einfach so lecker zum Salat oder als Burger oder Francesinha oder klein gehackt in einer Veggie-Bolognese!

für 10 Gemüse-Bouletten

 

Gemüsebouletten  http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

  • 480g Gemüse: Zucchini, Möhren, Zwiebeln
  • 120g Paniermehl
  • 150g Mehl
  • 4 Knoblauchzehen = 15g
  • 1 großer EL Senf = 30g
  • 2 gehäufte EL Majoran
  • 2 Prisen Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer  je nach Schärfewunsch
Das Gemüse und die Knoblauchzehen putzen und mit dem Zerkleinerer fein pürieren. Die Masse leicht ausdrücken und die überschüssige Flüssigkeit abgießen. In einer Schüssel das Gemüse mit dem Senf, dem Paniermehl, dem Mehl und den Gewürzen vermengen.

Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Nun werden die Bouletten geformt: Ist die Masse zu flüssig und klebt sehr an den Händen, fügt Ihr noch etwas Mehl hinzu! Je höher der Mehl-Anteil ist, desto fester werden die Bouletten.

Formt also die Bouletten in der gewünschten Größe. Sie sollten ca. 2cm dick sein. (Wenn wir sie als Burger essen möchten passe ich den Durchmesser gleich an die Brötchengröße an.) Die Bouletten in Mehl wälzen.

Margarine in einer Pfanne zerlassen und jede Bouletten-Seite für ca. 2 Minuten auf großer Flamme goldgelb anbraten. Dann für ca. 7 Minuten die Bouletten auf mittlerer Hitze fertig braten.

Tipp: Bratet als Erstes eine Test-Boulette fertig um die Konsistenz zu prüfen und evtl. die rohe Masse noch abzuschmecken.

Veggie-Burger mit marokkanischem Fladenbrot
Veggie-Burger mit marokkanischem Fladenbrot

Die Ersten futtern wir einfach mit Senf zu Salat oder Gemüse. Am nächsten Tag gibt es Burger und bald zeige ich Euch, wofür ich sie das letzte Mal zubereitet habe!

Und nun ran an die Bouletten!

Eure Doreen!

 

7 Gedanken zu „Gemüse-Bouletten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.