BBQ Sauce oder Grillsoße selber machen

Ob der Sommer nun endlich mal da ist oder nicht: Es ist Grillsaison, zur Not im Schnee! Also bei Euch da in Deutschland, hier unten im Süden gibtˋs Sonne satt und deswegen steht mir auch der Sinn nach einer leckeren Grillsoße. Auf amerikanisch heißt es viel cooler: BBQ Sauce.

Klar gibtˋs die im Supermarkt zu kaufen. Aber Ihr wisst sicher um die Vorteile des Selbermachens:

  1. Ihr könnt die Menge selbst bestimmen und habt nicht ewig die geöffnete Flasche im Kühlschrank.
  2. Ihr wisst genau, welche Zutaten enthalten sind.
  3. Ihr könnt die BBQ Sauce nach Eurem Geschmack herstellen.
  4. Die Grillsoße eigenet sich perfekt als Mitbringsel zur nächsten Party. Selbst wenn diese bei Wohnmobil nebenan stattfindet ;).
  5. Ihr habt Barbecue Sauce wann und wo Ihr wollt. Kein Supermarkt nebenan? Egal! Selber machen!

Dir gefallen meine Rezepte und Du möchtest gerne DANKE sagen? Darüber freue ich mich sehr! Schau unter diesem Link, wie Du mich und meinen Blog unterstützen kannst.

Was ist denn Flüssigrauch?

Geiles Zeug! 100% natürlich. Es sorgt z.B. für den Bacongeschmack bei Baconchips – die habt Ihr vielleicht alle schon mal gegessen und erlebt grad so ein AHA-Effekt. Viele Lebensmittel, die als “ geräuchert“ angeboten werden, wurden in Flüssigrauch mariniert. Und es ist Bestandteil jeder guten BBQ Sauce (Schaut mal auf die Zutaten). So eine Flasche Flüssigrauch* könnt Ihr einfach online bestellen*. Die hält sich echt lang weil Ihr immer nur 1 bis 3 Tropfen davon benötigt.

Werbung, selbst bezahlt

Alternativ könnt Ihr auch Rauchsalz* verwenden, was es in großen deutschen Supermärkten gibt. Oder Ihr nehmt Pimenton de la Vera aus Spanien* – das ist geräuchertes Paprikapulver. Gibtˋs immer öfter im deutschen Supermarkt und tatsächlich in fast JEDEM Geschäft in Spanien! Auch der blaue Kasten bunkert es immer wenn er in Espana weilt….

Die BBQ Sauce ist auch lecker zu Pommes!

Ich verwende Raucharoma sehr gerne und Ihr kennt es schon von meiner Soljanka, dem Zwiebelkuchen und der Rigatoni-Lasagne.

BBQ SAUCE / GRILLSOSSE

Zutaten
  • 1/2 kleine Zwiebel (50g)
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 2 Tropfen Rauch (oder Rauchsalz / Rauchpaprika)
  • 1 TL süßes Paprikapulver
  • 1/2 TL scharfes Paprikapulver
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Essig (15 ml)
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Sojasoße
  • 3 EL Orangensaft
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Senf (6 g)
  • 1 EL Zucker, noch besser: brauner Zucker, Melasse oder Karamellsirup
Zubereitung
  1. Tomatenpassata, Orangensaft, Sojasoße, Zucker, Salz und Senf vermischt Ihr in einer Schüssel.
  2. Hackt Zwiebel und Knoblauch klein. Die Zwiebel in Öl anschwitzen, am Ende den Knoblauch dazugeben.
  3. Nun das Tomatenmark und Gewürze einrühren und kurz mitanrösten. Löscht alles mit dem Essig ab.
  4. Gießt sofort das Tomatengemisch dazu und rührt gut um.
  5. Lasst alles für 10 Minuten köcheln lassen bis es die Konsistenz von Ketchup hat. Fügt abschließend 2 Tropfen Flüssigrauch hinzugeben (Alternativ habt Ihr das Salz durch Rauchsalz oder das Paprikapulver durch geräuchertes ersetzt).
  6. Lasst Eure BBQ Sauce erkalten und schmeckt sie dann ab.

Ich gebe zu, ich dachte so eine richtig leckere Grillsoße wäre voll aufwendig herzustellen. Aber nö! Das hält sich alles im Rahmen.

Schmeckt köstlich!

Eure Doreen

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Folge mir auf Facebook!

*Amazon Partner Link

Rezeptinspiration von hier (Klick).

Auch lecker…

Superrschnell gemacht und perfekt für den Grilltisch!

3 Gedanken zu „BBQ Sauce oder Grillsoße selber machen“

  1. punkt vier
    ja den find ich nun grad etwas zum streiten 😀
    sechs deine freunde bringen ihre selbstgekochten soßen mit
    und nu ?
    schei..
    haste den kühlschrank wieder voll mit angebrochenen
    flaschen 😀 😀 😀
    kicher kicher tränen lach
    man kann eben nich immer gewinnen 🙁
    ansonsten werd ich mich mal nach dem umzug
    um den flüssigen rauch kümmern
    scheint man als grillfan
    scheinbar dringend zu brauchen
    gruß ronny
    und weiterhin viel spaß beim rumtreiben und backen 🙂

    1. Das scheint nicht nur so, das IST so! Brauchst DU! 🙂 Außerdem wenn 6 Freunde mit 6 Soßen kommen, kann ich denen ja auch wieder ne Soße vom anderen einpacken. Hah! Problem gelöst 🙂

      1. sprich mal mit dem vorkoster drüber
        der wird dir erklären und auch sofort verstehen
        das das
        ein teufelskreis bleibt
        muahahaha muahahaha
        der kühlschrank bleibt besetzt
        scheint soetwas wie ein naturgesetz zu sein
        supertoll an deiner soße is
        es is nix dran was wirklich bei wärme verderben kann
        keine eier und / oder ähnliches
        wo denn der vorkoster
        mit der weißen fahne ( klorolle )
        im tiefflug im übernächsten gebüsch verschwindet
        muahahaha muhahahaha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.