Aus dem Omnia Camping Backofen: Dinkelbrötchen mit Quark

Ich habe das Glück von jeglicher Lebensmittelunverträglichkeit verschont geblieben worden zu sein. Mir wird nur mulmig in der Magengegend wenn ich zu viel Eis auf einmal esse oder zu viele Walnüsse in mich hinein stopfe… manchmal 😉 . Aber heute geht es um diese Dinkelbrötchen mit Quark! Das Rezept ist besonders geeignet für Menschen, die Weizenmehl nicht vertragen.

Quarkbrötchen mit Dinkel

Dinkelmehl ist ein guter Ersatz für Weizen. Ihr könnt es meist eins zu eins ersetzen in einem Rezept. Das einzige was Ihr dabei beachten müsst ist, dass Dinkelmehl zum „Trockenbacken“ neigt. Das heißt es braucht einfach etwas mehr Flüssigkeit als Weizenmehl. Aber je mehr ihr mit Dinkelmehl backt, desto schneller habt ihr den Bogen raus.


Dir gefällt, was Du liest und Du möchtest mich unterstützen? Dann verwende diesen Link für Deine nächste Bestellung bei Amazon. Für Dich kostet es nicht mehr und bei mir landen ein paar Euro in der Haushaltskasse.


Diese Dinkelbrötchen mit Quark sind wirklich sehr, sehr schnell gebacken. Sie werden mit Backpulver und Quark zubereitet, somit entfallen jegliche Ruhezeiten.

Quarkbrötchen mit Dinkel

Ihr könnt sofort aus dem Teig Brötchen formen, diese in die Omnia Backform setzen und backen. Damit zaubert ihr in Nullkommanix frische Brötchen auf den Frühstückstisch!

Dinkelbrötchen mit Quark

aus dem Omnia Camping Backofen

Zutaten
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Natron oder ½ Tüte Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 220 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 1 Schluck Sprudelwasser
  • Optional: Mohn- oder Chiasamen
Zubereitung
  1. Gebt den Quark in eine Schüssel und verquirlt ihn zusammen mit dem Ei, dem Sprudelwasser und dem Salz.
  2. Rührt dann zuerst das Natron bzw. Backpulver unter.
  3. Erst jetzt kommt das Mehl noch mit hinzu. Knetet bis sich alles gut verbunden hat und ihr einen feuchten klebrigen Teig habt.
  4. Bemehlt die Arbeitsfläche großzügig und rollt den Teig zu einem Strang. Diese Rolle teilt Ihr in 7 gleich große Stücke und formt mit bemehlten Händen daraus Brötchen.
  5. Die Omnia Backform fettet Ihr sorgfältig ein.
  6. Nun setzt ihr die Teiglinge mit etwas Abstand in die Backform.
  7. Schneidet jedes Brötchen mit einem scharfen Messer kreuzweise ein und bestreut sie mit Mohnsamen oder Chiasamen.Quarkbrötchen mit Dinkel
  8. Stellt den Omnia Backofen auf den Herd. Backt die Dinkel-Quarkbrötchen zuerst für 2 Minuten auf der höchsten Flammen und danach für etwa 23 Minuten auf der kleinsten Flamme.

Das war doch einfach oder?

Quarkbrötchen mit Dinkel

Jetzt setzt ihr euch an den Frühstückstisch und genießt Eure selbstgebackenen Dinkelbrötchen.

Eure Doreen

Alle meine Rezepte aus dem Omnia Camping Backofen findet Ihr unter diesem Link!

Die Dinkel Quark Brötchen wurden in Portugal im Osten des Alentejo (Link) fotografiert.


Du möchtest kein Rezept mehr verpassen?

Dann folge mir auf Facebook! (Link)

 

7 Gedanken zu „Aus dem Omnia Camping Backofen: Dinkelbrötchen mit Quark“

  1. Jetzt setzt ihr euch an den Frühstückstisch und genießt Eure selbstgebackenen Dinkelbrötchen.
    wird aber auch zeit
    nach der arbeit 😀 😀
    endlich mal frühstück 🙂
    gruß ronny
    nebst bella 🙂

      1. haben ene viertelstunde nach deinem eintrag
        frühgestückt 🙂
        und sind denn auf hunderunde wie üblich 🙂
        auch am WE muß ich raus
        gruß bella 🙂

  2. Die sehen ja superlecker aus!!!!
    Kommen natürlich auch in meine Rezeptsammlung.
    Bei deinen vielen leckeren Rezepten würde ich mir wünschen, ein Strich in der Landschaft zu sein, aber leider muss ich sehr aufpassen.

    1. Deine Rezeptesammlung kannst du ja nach und nach abarbeiten. Meine wird auch immer größer und größer und die Tage sind viel zu kurz um alles zu backen und zu kochen. 😉

  3. Moin Doreen, zurzeit stehe ich am Lac de Saint Point bei 9 Grad und Regen und habe außerdem keine Baguettes bekommen, so dass ich geschwind das Mobil um ein paar Grad erwärmt habe, indem ich die leckeren Brötchen gebacken habe. Es geht ja wirklich ruckzuck und sie sind oberlecker. Vielen Dank dafür und vielleicht auf bald in Portugal. Liebe Grüße, Claudia

    1. OMG, Claudia, 9 Grad!!! Das ist ja nicht zum Aushalten! Ich backe auch sehr gerne, wenn es kalt ist, um das Womo zu erwärmen. Gleich mal 2 Dinge gleichzeitig erledigt ;). In Nordportugal sind es morgens so 15 grad und tagsüber immer noch kuschlige 30 und mehr. Kann man auch gut wandern gehen , schwitz… Ich freu mich, dass die Dinkelbrötchen geschmackt haben :D!
      Liebe Grüße und bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.