amlou

Amlou

Heute wieder etwas typisch Marokkanisches für Euch: Amlou.

Amlou ist ein Brotaufstrich aus Mandeln, Arganöl (LINK) und Honig. Von europäischen Touristen wird es oft als ˋMarokkanisches Nutellaˋ oder ˋMarokkanische Erdnussbutterˋbezeichnet. Allerdings beschreiben beide Namen nicht annähernd das Geschmackserlebnis, welches Amlou in sich birgt!Amlou3

Dabei ist Amlou nicht gleich Amlou. Es gibt diesen Brotaufstrich auch mit gemahlenen Erdnüssen statt Mandeln. In Billig-Versionen wird das Arganöl leider durch normales Pflanzenöl ersetzt und wenn man ganz viel Pech hat, wird statt des Honigs auch noch Glucose verwendet. Wenn man allerdings Glück hat und ein Amlou nach Original-Rezept bekommt, dann ist Widerstand zwecklos… Macht süchtig!

Dieses Glück ist aber auch uns nicht zu jeder Zeit beschienen. Deswegen ist es grandios, dass ein gutes Amlou so einfach  zu zaubern ist! Mit ein paar Tricks klappt das super, denn es besteht tatsächlich nur aus 3 Zutaten.

Zuerst muss ich mich noch korrigieren, denn Amlou ist kein ˋAufstrichˋ. Die Marokkaner streichen nichts aufˋs Brot – sie dippen, tunken oder titschen aus einem Schälchen. So wird im ursprünglichen Rezept die Menge der Zutaten eins zu eins vermischt. Das habe ich abgeändert, weil wir als Europäer streichen gerne was aufˋs Brot, richtig?!

Amlou www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Amlou zum Tunken
Amlou www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Amlou zum Streichen

Amlou

Marrokkanischer Brotaufstrich

  • 100g Mandeln, ganz oder gemahlen
  • 60g Arganöl (alternativ ein anderes nussiges Öl)
  • 20g flüssiger Honig
Die Mandeln:

Wenn Ihr ganze Mandeln verwendet, hackt Ihr diese mit einem Messer in grobe Stücke. Dann gebt Ihr die Mandeln in eine Pfanne und röstet sie behutsam. Stellt dazu die Pfanne auf die höchste Flamme und rührt ständig die Mandeln durch bis sie sich leicht braun färben und Ihr einen Röstduft wahrnehmt. Gebt die Mandelstücke SOFORT auf einen vorher bereit gestellten Teller und lasst sie auf keinen Fall in der Pfanne auskühlen! (Dort würden sie weiterrösten und vielleicht gar noch verbrennen, was zu einem bitteren Geschmack führt!) Lasst Eure Mandeln etwas abkühlen. Dann müssen sie gemahlen werden, entweder ganz fein oder Ihr lasst sie etwas gröber wenn Ihr Euer Amlou eher ˋcrunchyˋmögt. Ich habe die Mandeln mit meinem Zerkleiner (LINK) gemahlen.

Ihr könnt aber auch gleich gemahlene Mandeln verwenden, denn im Wohnmobil hat ja nicht jeder ein Zerkleinerer dabei (hab ich gehört). Diese müssen zuerst auch angeröstet werden. Also gebt Ihr 100g gemahlenen Mandeln in eine Pfanne, stellt sie auf die größte Flamme und rührt stets und ständig bis die feinen Mandeln Farbe bekommen. Dann müsst Ihr sie ganz schnell aus der Pfanne auf einen Teller geben! Die gemahlenen Mandeln verbrennen sehr, sehr schnell!!! Also Vorsicht! Am besten probiert Ihr das vorher mit einer kleinen Menge Mandeln mal aus, damit Ihr ein Gefühl dafür bekommt.

Lasst die Mandeln kurz abkühlen.Amlou www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Das Arganöl

Solltet Ihr kein Arganöl bekommen (obwohl es das mittlerweile sogar im deutschen Discounter geben soll! oder Ihr bestellt es hier: LINK) oder es Euch schlicht zu teuer ist, könnt Ihr auch ein anderes Öl mit nussigem Aroma verwenden: Walnussöl, Sesamöl, Mandelöl…

Zubereitung

Gebt nun die gerösteten und gemahlenen Mandeln in eine Schale und verrührt sie mit dem Arganöl. Erst dann gebt Ihr den flüssigen Honig hinzu und rührt so lange bis sich alles gut verbunden hat. Fertig.

WICHTIG: Bitte verrührt zuerst Mandeln und Öl miteinander! Wenn Ihr nämlich zuerst Mandeln und Honig miteinander vermischt habt Ihr null Chance in diese Masse noch irgendwie Öl reinzumixen. Ich hab es ausprobiert (hätte ja mal vorher das Rezept ordentlich lesen sollen…) und es hat selbst mit Pürierer und Mixer nicht geklappt das Arganöl in die Mandel-Honig-Masse zu integrieren. No way! Das war dann aber eine super Füllung für Hefeschnecken ;D. Also immer schön die Reihenfolge einhalten: ZUERST Mandeln mit Arganöl, DANN der Honig. Habe ich gemacht und war sehr zufrieden!

Wenn Amlou einige Zeit steht, setzt sich oben das Öl ab. Rührt es einfach vor dem Servieren gründlich durch damit es wieder schön cremig wird.

Amlou www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Auch wenn Ihr eventuell niemals nach Marokko kommen solltet, Amlou müsst Ihr probieren!

Ich geh mir dann mal ˋnen Brot schmieren…

Eure Doreen

Die Fotos für diesen Beitrag sind in Südmarokko bei der Oase Tighmert (Link) entstanden.

5 Gedanken zu „Amlou“

  1. arganöl
    ????
    jibbed dat anne tankstelle
    so wie 10W40
    ?????
    sollte ich dir bis zur nächsten zubereitung
    ( im moment haste ja sicher noch vorrat von dem süßen zeug )
    einen mörser besorgen und dir zukommen lassen ?
    könnte dir auch bella schicken vom gewicht her würde sich das nix nehmen
    🙂
    aber sie schreddert die mandeln viel kleiner
    🙂 🙂
    als wie du mit dem messer
    achja 10W40
    erinner deinen männe mal dran er wollte den
    7I0-deckel mal wieder öffnen und was nachfüllen 🙂
    gruß ronny und bella 🙂

    1. Hey, hey, sag hier mal nix gegen Arganöl – das ist lecker! Und soll dabei noch wahnsinnig gesund sein aber das ist für mich eher zweitrangig. Also, ein Mörser wär zwar nett, ich mahle aber die Mandeln lieber mit dem Zerkleinerer-Aufsatz vom Zauberstab, das geht supi! Strom haben wir grad massig unter der marokkanischen Sonne, yeah! Und die neue Batterie macht einen einen genialen Job!
      Liebste Grüße auch an Bella , Doreen

      1. strom massig
        klingt als hättet ihr bella im hamsterrad mit ner lichtmaschine dran
        im einsatz 🙂 🙂
        ja zum arganöl da hab ich nich die blasseste ahnung 🙁
        aber wenn das zeug gesund is denn isses ehh nix für uns muahahaha
        dein zauberstab nennt sich bei mir vibrator ^^
        und frißtet sein leben irgendwo in der wohnung
        in ner schublade
        draussen is handarbeit angesagt
        strom sparen heißt geld sparen
        und das müssen wir im moment dringend
        der januar war finanziell nicht wirklich gut zu uns
        🙁
        was solls
        jammern is nich und gestorben wird später
        🙂 🙂

        1. Uff, na zum Glück ist der Februar nicht mehr fern! Drücke Euch ganz feste die Däumchen, dass der besser läuft! Vllt. kannste die bella ja vermieten zur Stromerzeugung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *