Falafel in 3 Variationen

Mit dem Einzug ins Wohnmobil habe ich Kichererbsen (und überhaupt Hülsenfrüchte) für uns entdeckt. Die können trocken gelagert werden und sind unglaublich vielseitig, zudem noch nährstoffreich!

Falafel haben wir schon immer geliebt, sind bei einem Kurzbesuch in Berlin schon mal extra zu DER Falafel-Bude (Name entfallen) getigert aber seit unserem neuen Leben musste ich mir Gedanken machen wie ich die leckeren kleinen Dinger selbst herstellen kann!

Was mich dabei begeistert ist, dass die Kichererbsen vor der Verarbeitung nicht gekocht werden müssen. Über Nacht einweichen, pürieren, würzen, formen, frittieren – das warˋs !

 Sie sind unglaublich variabel, denn ich habe Euch heute nicht nur das orientalisch gewürzte Original sondern auch noch 2 weitere Varianten mitgebracht. Letˋs go!

Falafel in 3 Variationen

 (ca. 48 Stück)
  • 450g getrocknete Kichererbsen
  • 3 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 10g Salz
3 Falafel-Mischungen http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
1. Variante: TRADITIONELL ARABISCH:  (das Bild findet Ihr ganz oben)
  • Koriander, getrocknet – (wenn vorhanden: frisch!)
  • 15g schwarzer Sesam
  • 4g Cumin
  • 3,5g Curcuma
  • 3g Paprikapulver
  • 6g Currypulver (ich: marokkanische Gewürzmischung)
2. Variante: HOT
  • 2 TL Harissa oder eine andere scharfe Chilipaste
scharfe Harissa-Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
3. Variante: TYPISCH DEUTSCH
  • 25g Senf
  • 8g Majoran, getrocknet
Majoran-Senf-Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Die Kichererbsen 12 bis 24 Stunden einweichen.
Dann kommen sie portionsweise in den Zerkleiner und werden zu Muß püriert. Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deDas geht natürlich auch im Standmixer oder mit dem Stab-Pürierer.
Die Zwiebeln in ganz kleine Stücke schneiden, den Knoblauch pressen und mit dem Salz unter das Kichererbsenpüree rühren. Das ist Eure Grundmasse! Diese wird in 3 gleich große Portionen zu 300g in 3 Schüsseln aufgeteilt.
Dann werden die Gewürze unter die jeweilige Masse gemischt.
Nun mit den Händen kleine Kugeln formen und diese leicht flach drücken sodass sie wie kleine Frikadellen aussehen. Ich nehme pro Falafel immer ca. 14g Rohmasse.
In einem Topf 1Liter Pflanzenöl auf ca. 160Grad erhitzen. Wenn Ihr kein Thermometer habt, haltet Ihr einfach ein Streichholz in das Öl – wenn Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug. Die Falafel in dem heißen Öl goldbraun frittieren.
Alternativ können die Falafel auch in der Pfanne ausgebraten werden, frittiert schmecken sie aber besser!
3 Sorten fertige Falafel http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Ein andere leckere Variante ist, die Falafel vor dem Frittieren in Sesam zu wälzen!
Wir essen sie dann sehr gerne zusammen mit einem Joghurt-Minze-Dip oder Senf und Salat.
Das Ganze ist natürlich zeitaufwendig. Aber da ich immer eine große Menge herstelle, lohnt es sich, denn das Erwärmen in der Pfanne geht sehr schnell. Außerdem
schmecken die Falafel auch kalt wirklich lecker, z.B. imFalafel Burger http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de Wrap.

Natürlich können aus der Mischung auch ˋBulettenˋ hergestellt. Zusammen mit 2 Brötchenhälften, Käse, Salat, Senf und Tomate wird daraus ein genial-leckerer Kichererbsen-Burger!

Viel Spass beim Nachkochen!
Eure Doreen

einfach Eis…. oder gefrorener Pudding…. oder doch ein Parfait?!

Eis selber herstellen im Wohnmobil….ohne Eismaschine….mit einem Mini-Gefrierfach in einem Kühlschrank, der mit Gas betrieben wird….ohne großen Aufwand….ohne exotische Zutaten….superschnell und einfach….. JAHA, DAS GEHT! Und es schmeckt leeeecker!
Nächster Vorteil: immer und überall Eis haben egal wie weit der nächste Supermarkt entfernt ist! 🙂

Es ist tatsächlich so simpel wie es sich anhört. Ihr rührt Pudding zusammen und friert diesen ein. Und habt Eis. So einfach.

Parfait http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de einfach Eis…. oder gefrorener Pudding…. oder doch ein Parfait?! weiterlesen

Wraps

14 Tortilla-Fladen habe ich gebacken und in den letzten Beiträgen leckere Rezepte dazu vorgestellt, wie wir sie am liebsten essen!

Heute gibt es den letzten Beitrag zu ˋWas mache ich mit Tortilla-Fladen?ˋ

Aus 14 Fladen sind entstanden:

Burritos          Enchiladas          Tortilla-Chips          Quesadilla

und heute Wraps!

Die dürftet Ihr alle kennen nachdem diese in den Fast Food Restaurant zu den Standard-Gerichten zählen. Für mich sind Wraps immer mit kalter Füllung und deswegen ideal für warme Tage oder für unterwegs.
Natürlich gibt es für die Füllung tausend Möglichkeiten! Dies ist es unsere Standard-Variante, denn die Zutaten haben wir immer an Bord.Wraps   http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Wraps:

Füllung für 1 Fladen:

1 Blatt (Eisberg) Salat
1 halbe Tomate
1 Stück Salatgurke
1 halbe Möhre         Wraps   http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de1 Viertel rote rohe Paprika                   Kräuterfrischkäse Gouda oder Feta

Pfeffer
Salz

Die Tomaten in dünne Scheiben und die Gurke, die Paprika  und den Käse in Streifen schneiden. Die Möhre raspeln.
Den Tortilla-Fladen kurz in der Pfanne erwärmen damit er sich geschmeidig biegen lässt und nicht reißt.
Diesen mit dem Frischkäse bestreichen und darauf das Salatblatt legen. Nun mit dem Gemüse und dem Käse füllen – wichtig: nicht zu viel Füllung! Jetzt den Fladen fest einrollen und in der Mitte durchschneiden.

Für unterwegs in Frischhaltefolie einwickeln! Die Folie entfernt Ihr zum Essen am besten nur halb so dass sie den unteren Teil noch abdeckt und die Tropfen vom Gemüse auffängt – im Womo erledWraps   http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.deigt das ja ein Teller.

Das Ganze lässt sich super vorbereiten für Sightseeing oder Fahrtage.

Unsere zweitliebste Füllung ist übrigens mit kalten Falafeln – mmmmhhhh!

Ich hoffe, Euch hat meine Tortilla-Fladen-Serie gefallen? Habt Ihr noch mehr Ideen?

Schreibt mir!

Eure Doreen

 

Quesadilla

Ein schnelles Essen mit Weizenmehl-Tortillas? Bitteschön!
Für eine wundervoll käsige

Quesadilla:

  • 2 Tortilla-Fladen
  • http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de2 TL Tomatenmark oder 1/2 TL Chilipaste
  • 1 Tomate
  • 100g Gouda, gerieben
Die Tomate in dünne Scheiben schneiden.
Die Pfanne auf kleiner Flamme anwärmen. Quesadilla http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Einen Tortilla-Fladen hineinlegen und mit Tomatenmark oder mit Chilipaste (Harissa!) bestreichen.

Mit den Tomatenscheiben belegen und den geriebenen Käse darüber streuen. http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

Den 2. Fladen darauf legen und andrücken. Während dieser Zeit ist der untere Fladen warm geworden.

Nun muß das Ganze gewendet werden: entweder mit Hilfe eines Pfannenwenders oder eines Tellers – wie es für Euch am besten funktioniert.

Deckel auf die Pfanne und die andere Seite noch für ca. 5 Minuten wärmen damit der Käse schön schmilzt.

Die fertige Quesadilla auf einen Teller tun und in 4 oder 8 Stücke zerteilen – wie bei einer Pizza.

http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de

 

Der Käse sollte gut geschmolzen sein und hält somit die beiden Fladen samt Inhalt zusammen. Und es schmeckt ganz wunderbar!

Und nicht nur das – es sind natürlich tausend andere Variationen möglich: z.B. Spinat und Feta, oder Blauschimmelkäse und Birne, oder gebratene Paprika oder…

Einfach köstlich!

Eure Doreen